Kostenlose Hotline 0800 222 4 777
Kostenloser Versand in Deutschland
Mo-Fr bis 15 Uhr bestellt - noch heute versendet
bequem per Rechnung zahlen

Leder Taschen richtig imprägnieren

Regelmässiges Imprägnieren schützt das Leder vor Nässe, Schmutz, Öl. Staub und Flecken. Die Imprägniersubstanzen verlieren sich mit der Zeit, daher ist es äusserst wichtig, regelmäßig zu imprägnieren. Imprägnieren heißt, das Leder wasserabweisenden zu machen (hydrophobieren).

 Es gibt zwei Arten der Imprägnierung:

  • Die geschlossene: Die Poren werden mit einer wasserabweisenden Substanz (z.B. Fett) gefüllt. Die Atmungsaktivität ist stark reduziert. Wird meistens in Cremeform für robuste oder bereits gefettete Leder angewendet.

  • Die offene: Die feine Oberfläche des Leders und der Poren wird mit einem hydrophobem Film aus Fluorcarbonat und Siliconwirkstoffen überzogen. Die Atmungsaktivität bleibt erhalten. Wird meistens in Sprayform für feine, modische Lederwaren angewendet.

Tipp! Lederwaren vor der ersten Nutzung imprägnieren. Das schützt vor Nässe und Schmutz. Tasche dreimal hintereinander einsprühen. Zwischen dem Aufsprühen Imprägniermittel trocknen lassen. Gut imprägnierte Taschen halten dicht. Feuchtigkeit und Nässe werden abgewiesen.

Imprägnierspray niemals verreiben und unbedingt die Gebrauchsanleitung von der Benutzung gründlich lesen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.